Anleitung zur Videosprechstunde

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,
ab sofort bietet unsere Praxis die Möglichkeit einer Videosprechstunde an. In Anbetracht der aktuellen Umstände und der Ungewissheit, wie sich die Corona-Pandemie entwickelt, reduzieren Sie somit den persönlichen Besuch in unserer Praxis. Aber auch unabhängig von der aktuellen Situation hat die Videosprechstunde zahlreiche Vorteile:

  • Vermeidung von Anfahrtswegen
  • Sie sparen Zeit
  • Ihr Arzt kann Sie bequem zuhause kontaktieren
  • Sie vermeiden das Risiko einer möglichen Ansteckung im Wartezimmer

Was ist eine Videosprechstunde?
Arzt und Patient können mit dieser Funktion per Video miteinander sprechen. Der Arzt kann sich z. B. den Hautausschlag des Patienten zeigen lassen, eine Befundbesprechung abhalten oder mit chronisch Kranken eine Therapie besprechen, dies alles ohne den Patienten in die Praxis einzubestellen.

Welche Ausstattung benötigen Sie?
Sie benötigen ein Tablet oder ein Smartphone, das mit Kamera, Mikrophon und Lautsprecher ausgestattet ist.

Unterstützte Browser sind folgende:
Chrome ab Version 5.6, Firefox ab Version 5.2, Safari ab Version 11, Chrome Mobile, Firefox Mobile, Safari Mobil in Verbindung mit einem iPad. Da eine Videoübertragung relativ viel Datenvolumen verbraucht, ist es am besten, wenn Sie sich in einem WLAN befinden.

Wie läuft eine Videosprechstunde ab?
  • Nachdem Sie die App PraxisApp-Mein Internist kostenlos aus dem AppStore oder bei Google Play installiert haben, müssen Sie sich zunächst bei Ihrem Arzt registrieren, um die App nutzen zu können. Wählen Sie dazu in der Arztliste Ihre Ärztin oder Ihren Arzt aus.
  • Hat Ihr Arzt die Funktion Videosprechstunde für Sie freigeschaltet, können Sie mit unseren medizinischen Fachangestellten per Telefon (die Nummer ist Ihnen bekannt) einen Videosprechstunden-Termin vereinbaren.
  • Öffnen Sie zum vereinbarten Zeitpunkt die PraxisApp.
  • Im Bereich Service finden Sie den Link zur Videosprechstunde. Sie erhalten dann von Ihrem Arzt über die App eine Anruf zur Videosprechstunde.
Datensicherheit: Die Übertragung der Videosprechstunde erfolgt per Peer-to-Peer-Verbindung zwischen Arzt und Patient und wird auf keinem Server gespeichert. Alle Daten werden verschlüsselt übertragen und unterliegen unseren hohen Ansprüchen an den Datenschutz. Unsere Server stehen in zertifizierten Rechenzentren in Deutschland.